Heimspiele in und gegen Geislitz II und Mernes II

Am Sonntag musste die Heimspiele gegen Geislitz II und Mernes II in Geislitz stattfinden, da leider unser Rasenplatz nicht bespielbar war. Leider hat es das ganze Wochenende geregnet und machte dieses Hemspiel unmöglich.

Platz

Deswegen musste dieses Heimspiel in Geislitz stattfineden, da es auch keine ausweichtermine für den FSV mehr gibt. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal bei den Verantwortlichen in Geislitz bedanken……

Gut er­holt vom 2:2 bei Neu­ses II un­ter der Wo­che zeig­te sich Auf­stiegs­fa­vo­rit Groß­en­hau­sen, der das Spit­zen­spiel und Der­by ge­gen den Dritt­plat­zier­ten Geis­litz II mit 5:3 (2:2) ge­wann.

Die Par­tie fand auf­grund der Sport­platz­pro­ble­me in Groß­en­hau­sen auf dem Geis­lit­zer Kunst­ra­sen statt. Der Ta­bel­len­zwei­te kam gut in die Par­tie und konn­te be­reits früh in Füh­rung ge­hen: Ke­vin Rack schweiß­te den Ball durch ei­nen Sonn­tags­schuss aus 30 Me­tern in den Kas­ten. Doch der Aus­gleich ließ nicht lan­ge auf sich war­ten (13.). Und die „Gäs­te“ konn­ten das Spiel zu Hau­se so­gar zwi­schen­zeit­lich kom­plett dre­hen, nach­dem Mei­er ei­nen Hand­elf­me­ter ver­wan­delt hat­te. Groß­en­hau­sen ließ sich nicht be­ein­drucken und glich durch Rou­ti­nier Ban­gert aus. Noch vor dem Pau­sen­tee sorg­te Rack mit sei­nem zwei­ten Tref­fer für das 3:2. Nach der Pau­se do­mi­nier­te Groß­en­hau­sen und ent­schied das Der­by durch To­re von Ban­gert (52.) und Mon­tal­do (65.) end­gül­tig. Mei­ers An­schluss­tref­fer in der Schluss­mi­nu­te fiel nicht mehr ins Ge­wicht.

To­re: 1:0 Ke­vin Rack (5.), 1:1 Has­san Mo­ha­med Dal­mar (13.), 1:2 Pier­re Mei­er (18./HE), 2:2 Mar­tin Ban­gert (28.), 3:2 Ke­vin Rack (37.), 4:2 Mar­tin Ban­gert (52./FE), 5:2 En­zo Mon­tal­do (65.), 5:3 Pier­re Mei­er (90.).

Die zweite Mannschaft konnte die Gäste aus Mernes II mit einem 4:2 Erfolg nach Hause schicken, der FSV tat sich in der ersten Hälfte schwer und lag schnell mit 2:0 zurück, kurz vor der Pause gelang Giuseppe Monaco per Elfmeter noch der Anschlußtreffer. Nach der Pause schalteten die Großenhäuser einen Gang höher und drehten die Partie in ein verdientes 4:2.

Geislitz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.