Der FSV erreicht die nächste Pokalrunde!

IMG_20190902_012219_064

Spielbericht:
Der FSV Großenhausen gewann am Sonntag, den 01.09.2019 das Kreispokalspiel gegen die Germania aus Rothenbergen mit 6:4 nach Elfmeterschießen. Nach der Regulären Spielzeit stand es 3:3. Rothenbergen ging durch Julian Schadt in der 34. Minute in Führung. Noch vor der Pause konnte Marcel Schmidt nach Vorarbeit von Orazio Garofalo ausgleichen.

Nach der Halbzeit gingen die Gäste erneut in Führung. Das 1:2 durch Tim Noll (55.) und das 1:3 erzielte erneut Julian Schadt (61.). Der FSV ließ sie Köpfe nicht hängen und kämpfte sich zurück. Der Anschlusstreffer und somit auch der Doppelpack in der 70. Spielminute durch Marcel Schmidt, nach Vorlage von Eugen Müller. Kurz vor Schluss dann das 3:3 durch einen Elfmeter von Steffen Franz (85.).

Im Elfmeterschießen konnte der FSV Großenhausen die Partie für sich entscheiden. Dank einem überragenden Andrei Neag, der ganze 3(!) Elfmeter von Rothenbergen halten konnte. Für den FSV trafen Moussa Berkani, Steffen Franz und Axel Mehrling.

Aufstellung des FSV Großenhausen:
Andrei Neag – Konstantin Lippmann, Dennis Schum (61. Alex Schnaider), Pascal Schmidt, Eugen Müller – Orazio Garofalo, Steffen Franz, Moussa Berkani, Marcel Schmidt, Axel Mehrling – Enzo Montalto (46. Fabian Eich)

Tore:
0:1 Julian Schadt (34.)
1:1 Marcel Schmidt (41.)
1:2 Tim Noll (55.)
1:3 Julian Schadt (61.)
2:3 Marcel Schmidt (70.)
3:3 Steffen Franz (85.)

Elfmeterschießen:
4:3 Moussa Berkani
5:3 Steffen Franz
5:4 Matthias Klas
6:4 Axel Mehrling

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.