Spitzenreiter, Spitzenreiter !!!!!

FSV Großenhausen - FSV Niedergründau Ergebnis Kreisliga B - Herren - 21.04

Groß­en­hau­sen hat mit ei­nem ver­dien­ten 2:0-Er­folg ge­gen den FSV Nie­der­grün­dau die Ta­bel­len­füh­rung über­nom­men. Die Mann­schaft von Trai­ner Sven Ber­ger steht kurz vor dem di­rek­ten Auf­stieg und kann seit ge­stern auch rech­ne­risch nicht mehr vom drit­ten Platz ver­drängt wer­den. Nie­der­grün­dau spiel­te in der er­sten Hälf­te gut mit, die bes­se­ren Mög­lich­kei­ten er­ar­beit­eten sich aber die Gast­ge­ber. Ei­ne da­von nutz­te in der 38. Mi­nu­te Rem­mi Lem­mer, als er ei­ne Di­rekt­ab­nah­me se­hens­wert in die Ma­schen setz­te. In Ab­schnitt zwei war der Fa­vo­rit weit­ge­hend Herr der La­ge. Nach dem 2:0 durch Ste­ven Alt war die Ent­schei­dung ge­fal­len. Vor­aus­ge­gan­gen war dem zwei­ten Tor ei­ne klu­ge Vor­ar­beit von Li­be­ro Ti­mo Lotz. Ver­liert Sal­müns­ter am Sonn­tag in Nie­der­grün­dau und der FSV ge­winnt ge­gen Lie­blos, ist der Auf­stieg schon per­fekt.

To­re: 1:0 Rem­my Lem­mer (38.), 2:0 Ste­ven Alt (78.).

Und mit diesem Sieg konnte Großenhausen die Tabellenspitze erobern, obwohl die Berger Elf noch 3 Nachholspiele zu absolvieren hat gegenüber dem VFB Oberndorf II.

Derbysieger! Das haben wir uns gestern etwas schwerer vorgestellt!

Relativ locker und ganz souverän gewann der FSV beim ungeliebten Nachbarn mit 6:0. Der Gastgeber fiel in den ganzen 90. Minuten nur durch versteckte Fouls und teils überharte Zweikämpfe auf.

Re­van­che ge­glückt: Nach­dem Ti­tel­fa­vo­rit Groß­en­hau­sen sei­ne er­ste Sai­son­nie­der­la­ge aus­ge­rech­net im Der­by ge­gen Al­ten­haß­lau/Ei­den­ge­säß II er­litt, gab es jetzt die Re­van­che: Mit 6:0 (2:0) setz­te sich die Ber­ger-Elf beim Nach­barn durch.

Es war ei­ne rup­pig ge­führ­te Par­tie mit vie­len Zwei­kämp­fen. Be­reits nach 15 Mi­nu­ten stell­te Lotz die Wei­chen auf Aus­wärts­sieg, ehe Gei­ger we­nig spä­ter er­höh­te. Noch vor der Halb­zeit de­zi­mier­ten sich dann erst die Haus­her­ren – als Kel­ler vom Platz muss­te – und schließ­lich auch die Gäs­te, bei de­nen Mül­ler vor­zei­tig du­schen durf­te. Im zwei­ten Ab­schnitt hat­te Groß­en­hau­sen das Ge­sche­hen wei­ter­hin im Griff und leg­te sich den Geg­ner re­gel­recht zu­recht. Spä­tes­tens mit Mon­tal­dos 3:0 war die Ent­schei­dung ge­fal­len. Auf Sei­ten der Gast­ge­ber flog mit Gro­chow ein wei­te­rer Ak­teur vom Platz, so­dass Top­tor­jä­ger Mon­tal­do mehr oder we­ni­ger mü­he­los drei wei­te­re „Bu­den“ und da­mit das hal­be Dut­zend To­re voll mach­te. Durch den kla­ren Sieg bleibt die Ber­ger-Elf auf Auf­stiegs­kurs.

To­re: 0:1 Ti­mo Lotz (15.), 0:2 Si­mon Gei­ger (25.), 0:3 En­zo Mon­tal­do (50.), 0:4 En­zo Mon­tal­do (68.), 0:5 En­zo Mon­tal­do (84.), 0:6 En­zo Mon­tal­do (88./FE).

Altenhaßlau

 

 

Verdienter Sieg gegen die halbe Kreisoberliga Mannschaft

Am Donnerstag Abend musste die erste Garde des FSV bei einer halben Kreisoberliga Mannschaft auf deren schweren Hartplatz bestehen und hat diese Aufgabe mit bravur gemeistert.

Im er­sten Durch­gang hielt Al­ten­mitt­lau II, das im ge­sam­ten Spiel kaum zu nen­nens­wer­ten Chan­cen kam, die Par­tie aus­ge­gli­chen. In der 26. Mi­nu­te kam Groß­en­hau­sen über die rech­te Sei­te und der in der Mit­te lau­ern­de Edu­ard Mül­ler traf aus zwölf Me­tern zum 1:0 für die Gäs­te, was zu­gleich der Halb­zeit­stand war. In der Vier­tel­stun­de nach Wie­der­an­pfiff stell­ten die Gäs­te die Wei­chen auf Sieg. Mon­tal­to köpf­te ei­ne Flan­ke zum 2:0 ein (50.) und Si­mon Gei­ger stand nach ei­nem Eck­ball gold­rich­tig und ver­wert­ete die ver­län­ger­te Flan­ke zum 3:0 (60.). Lu­kas Betz ver­kürz­te per Kopf­ball­tor (80.), aber er­neut Mon­tal­to stell­te den al­ten Ab­stand wie­der her: Al­ten­mitt­laus Kee­per hat­te ei­nen lan­gen Ball im Mit­tel­feld ab­ge­fan­gen, aber dann wie­der ver­lo­ren. Mon­tal­to schnapp­te sich die Ku­gel und mach­te sich zum 4:1 auf und da­von (85.).

To­re: 0:1 Edu­ard Mül­ler (26.), 0:2 En­zo Mon­tal­to (50.), 0:3 Si­mon Gei­ger (60.), 1:3 Lu­kas Betz (80.), 1:4 En­zo Mon­tal­to (85.).

Heimspiele in und gegen Geislitz II und Mernes II

Am Sonntag musste die Heimspiele gegen Geislitz II und Mernes II in Geislitz stattfinden, da leider unser Rasenplatz nicht bespielbar war. Leider hat es das ganze Wochenende geregnet und machte dieses Hemspiel unmöglich.

Platz

Deswegen musste dieses Heimspiel in Geislitz stattfineden, da es auch keine ausweichtermine für den FSV mehr gibt. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal bei den Verantwortlichen in Geislitz bedanken……

Gut er­holt vom 2:2 bei Neu­ses II un­ter der Wo­che zeig­te sich Auf­stiegs­fa­vo­rit Groß­en­hau­sen, der das Spit­zen­spiel und Der­by ge­gen den Dritt­plat­zier­ten Geis­litz II mit 5:3 (2:2) ge­wann.

Die Par­tie fand auf­grund der Sport­platz­pro­ble­me in Groß­en­hau­sen auf dem Geis­lit­zer Kunst­ra­sen statt. Der Ta­bel­len­zwei­te kam gut in die Par­tie und konn­te be­reits früh in Füh­rung ge­hen: Ke­vin Rack schweiß­te den Ball durch ei­nen Sonn­tags­schuss aus 30 Me­tern in den Kas­ten. Doch der Aus­gleich ließ nicht lan­ge auf sich war­ten (13.). Und die „Gäs­te“ konn­ten das Spiel zu Hau­se so­gar zwi­schen­zeit­lich kom­plett dre­hen, nach­dem Mei­er ei­nen Hand­elf­me­ter ver­wan­delt hat­te. Groß­en­hau­sen ließ sich nicht be­ein­drucken und glich durch Rou­ti­nier Ban­gert aus. Noch vor dem Pau­sen­tee sorg­te Rack mit sei­nem zwei­ten Tref­fer für das 3:2. Nach der Pau­se do­mi­nier­te Groß­en­hau­sen und ent­schied das Der­by durch To­re von Ban­gert (52.) und Mon­tal­do (65.) end­gül­tig. Mei­ers An­schluss­tref­fer in der Schluss­mi­nu­te fiel nicht mehr ins Ge­wicht.

To­re: 1:0 Ke­vin Rack (5.), 1:1 Has­san Mo­ha­med Dal­mar (13.), 1:2 Pier­re Mei­er (18./HE), 2:2 Mar­tin Ban­gert (28.), 3:2 Ke­vin Rack (37.), 4:2 Mar­tin Ban­gert (52./FE), 5:2 En­zo Mon­tal­do (65.), 5:3 Pier­re Mei­er (90.).

Die zweite Mannschaft konnte die Gäste aus Mernes II mit einem 4:2 Erfolg nach Hause schicken, der FSV tat sich in der ersten Hälfte schwer und lag schnell mit 2:0 zurück, kurz vor der Pause gelang Giuseppe Monaco per Elfmeter noch der Anschlußtreffer. Nach der Pause schalteten die Großenhäuser einen Gang höher und drehten die Partie in ein verdientes 4:2.

Geislitz

Kämpferisches Unentschieden nach Kraft Akt

Am gestrigen Mittwoch Abend musste der FSV gegen den den SV Neuses bei Flutlicht  auf dem Kunstrasen Ihre Klasse beweisen, was nciht gelungen ist.

Neu­ses er­wisch­te ei­nen Blitz­start, führ­te nach zehn Mi­nu­ten 2:0 und es hät­te gar 3:0 ste­hen kön­nen, doch Pa­wel schei­ter­te an Schrö­der (5.). Da­nach spiel­te nur noch Groß­en­hau­sen, über­traf sich aber im Aus­las­sen be­ster Chan­cen. Zu­dem hat­te Rack mit ei­nem In­nen­pfos­ten­tref­fer Pech (36.). In der Schluss­pha­se ret­te­ten Ban­gert (Frei­stoß) und Abad (aus 25 Me­tern) den Gäs­ten das 2:2, wo­bei die­se in der Schluss­mi­nu­te so­gar noch ein­mal tra­fen, doch der Tref­fer wur­de nicht an­er­kannt, obwohl dieser Treffer hätte zählen müssen!

To­re: 1:0 Ros­si und 2:0 Ros­si (10.), 2:1 Ban­gert (80.), 2:2 Abad (86.).

Solide Leistung gegen die KSG

Am vergangenen Sonntag konnte der FSV einen ungefährdeten Sieg gegen die KSG Wüstwillenroth/Lichenroth einfahren.

Groß­en­hau­sen mach­te Druck, wäh­rend sich die Gäs­te größ­ten­teils auf die De­fen­si­var­beit kon­zen­trier­ten und auf Kon­ter lau­er­ten. Die Haus­her­ren bis­sen sich zu­nächst die Zäh­ne aus, ehe Mon­tal­do nach Vor­la­ge von Rack eis­kalt ein­schob. In den zwei­ten 45 Mi­nu­ten dräng­te man auf die Ent­schei­dung und wur­de durch den zwei­ten Tref­fer von Mon­tal­do auch be­lohnt. Nach ei­ner E­cke von Ban­gert drosch Ed­dy Mül­ler das Le­der zum 3:0-End­stand vol­ley in die Ma­schen. Ein ab­so­lut ver­dien­ter Er­folg für die Ber­ger-Elf, die den Ab­stand auf Spit­zen­rei­ter Obern­dorf da­mit wei­ter ver­kürzt.

To­re: 1:0 En­zo Mon­tal­do (22.) 2:0 En­zo Mon­tal­do (65.) 3:0 Ed­dy Mül­ler (70.).

Die 2. Mannschaft des FSV konnte ebenfalls einen verdienten Sieg gegen die SV Hochland Fischborn einfahren und bleibt somit weiter an der Tabellenspitze dran.

IMGIMG-20160320-WA0001

FSV II mit einem 7:0 Sieg bei Flutlicht

Kirsten Schlitzer

Am Dienstag 15.03.16 hat unsere 2. Mannschaft einen ungefährdeten Sieg gegen die SG Lieblos/Niedergründau II eingefahren. Da die erste Mannschaft an dem Abend kein Spiel hatte, wurde die Mannschaft durch Spieler aus der ersten Mannschaft verstärkt.

Nach einem Foul an Enzo Montalto in der 16. Minute verwandelte Giuseppe Monaco. Danach dauerte es bis zur 43. bis Enzo Montalto nach einem Solo von Eduard Müller nur noch einschieben musste. Nach der Halbzeit erhöhte erneut Enzo Montalto auf 3:0. Keine 6. Minuten später fiel das 4:0 durch Marcel Kottisch. Weiter 6. Minuten später konnte Eduard Müller zum 5:0 einköpfen. Das 6:0 fiel in der 65. Minute durch Giuseppe Monaco und den Schlusspunkt setzte wieder Enzo Montalto in der 75. Minute.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und Verstärkung durch die erste Mannschaft konnte dieser ungefährdete 7:0 Sieg eingefahren werden.

Großenhausen patzt in Pfaffenhausen

Am vergangenen Sonntag musste der FSV das erste Auswärtsspiel in der Rückrunde in Pfaffenhausen bestreiten. Die Großenhäuser wollten gegen die zweite Mannschaft des SVP einen weiteren Dreier einfahren was leider nicht gelungen ist.

Der Favorit aus Großenhausen tat sich in der ersten Hälfte der Partie sehr schwer und fand nur schwer ins Spiel gegen den Robust und Defensiv agierenden Gegner! Die Zweikämpfe gingen verloren und zu viele verursachte Freistöße vor dem 16ner brachen dem FSV das Genick. Aus so einer Situation ist in der 34. Minute ein Freistoß auf der rechten Seite entstanden, der Ball flog mitten ins Getümmel und blieb dann unglücklich kurz vor der Linie liegen, wo dann Achim Desch nur noch den Ball aus verdächtiger Abseits Position einschieben musste. Die Berger Elf konnte keine Ihrer guten Chancen verwerten! Und ging somit mit einem 1:0 in die Pause.

Nach der Pause drehte der Favorit aus Großenhausen auf und fand besser ins Spiel und lies den Ball besser laufen und kam so zu weiteren Tormöglichkeiten. Oft scheiterte der FSV am starken Torwart des SVP und lies zudem den unbedingten Willen vermissen das Tor noch zu erzwingen. Es war nur noch ein Spiel auf ein Tor. Da dem Pfaffenhäuser Team in der zweiten Hälfte nichts mehr einfiel und Sie nur noch 2-mal ungefährlich vor dem Großenhäuser Tor auftauchten, wäre zumindest ein Punkt verdient gewesen. Somit blieb der Endstand beim 0:1 für den SV Pfaffenhausen.

To­re: 1:0  Achim Desch (34.)

Erfolgreich in die Rückrunde gestartet

Am vergangenen So. 21.02.16 fand das 1. Heimspiel des FSV statt. Durch die Wittrigen Wetter Verhältnisse musste der FSV sein Heimspiel auf dem Kunstrasenplatz in Geislitz austragen, da der Rasenplatz nicht bespielbar war!

Nach an­fäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten do­mi­nier­te Groß­en­hau­sen auf dem „Aus­weich­platz“ in Geis­litz. Ste­ven Alt so­wie En­zo Mon­tal­do schos­sen bin­nen sie­ben Mi­nu­ten ei­ne stan­des­ge­mä­ße 2:0-Füh­rung her­aus. Die Gäs­te blie­ben zu­nächst harm­los. Nach ei­ner knap­pen Stun­de ver­wan­del­te Ban­gert ei­nen Straf­stoß zum vor­ent­schei­den­den 3:0. Top­tor­jä­ger Rack mach­te mit dem 4:0 end­gül­tig den Sack zu. In der Fol­ge schal­te­ten die Gast­ge­ber ei­nen Gang zu­rück. In den letzten 15min. kam Meer­holz bes­ser ins Spiel und be­trieb noch et­was Er­geb­nis­kos­me­tik! Mas­sa­ro traf per ab­ge­fäl­schtem Frei­stoß und Mey­er konnte in der Nachspielzeit mit seinem Treffer noch auf 4:2 korrigieren. Somit schließt der FSV zu Oberndorf bis auf 2 Punkte in der Tabelle auf, bei weiteren 3 Spielen weniger auf dem Konto.

To­re: 1:0 Ste­ven Alt (18.), 2:0 En­zo Mon­tal­do (25.), 3:0 Mar­tin Ban­gert (61./FE), 4:0 Ke­vin Rack (70.), 4:1 Chris­ti­an Mas­sa­ro (79.), 4:2 Mar­cus Mey­er (90.).